Share this article:
Im Spätsommer 2017 kommt das iOS 11-Update von Apple auf den Markt – und damit die bisher größte und umfassendste Änderung im App Store. Der Schwerpunkt liegt jetzt darauf, wie sich Ihre Apps präsentieren und von den App-Store-Nutzern wahrgenommen werden. Mit iOS 11 wird die Optik noch wichtiger.

Neuheiten im iOS 11 – und was diese für Ihre App-Store-Optimierung (ASO) bedeuten

Daher ist es wichtig, dass auch Ihre ASO-Strategie auf dem neuesten Stand ist. In Bezug auf die Art und Weise, wie Sie Ihre App im App Store präsentieren können, wird sich einiges ändern – und die Möglichkeiten sind ausgezeichnet. Insgesamt halten wir die Aktualisierung für positiv; um davon zu profitieren, bedarf es jedoch eines verstärkten Augenmerks auf die neuen Features und einer Anpassung Ihrer App-Store-Seiten.

Die wichtigsten App-Store-Änderungen in Kürze:

  • Die Anzahl der für den Namen der App verfügbaren Zeichen reduziert sich (von 50 auf 30).
  • In Zukunft werden Sie einen Untertitel hinzufügen können – der sich ohne erneute Freigabe ändern lässt.
  • Für einen Werbetext für Ihre Kernaussagen stehen Ihnen 170 Zeichen zur Verfügung – hier sind ebenfalls Änderungen ohne erneute Freigabe möglich.
  • Sie haben mehr Kontrolle über die Darstellung Ihrer Bewertungen.
  • Erweiterte Suchergebnisse werden ermöglicht (d. h. beim Suchen wird nicht nur die Beschreibung, sondern auch andere Teile der App durchsucht).
  • Die Featured-App-Seite wird umgestaltet, und Apple wird in höherem Maße den Inhalt redaktionell auswählen.
  • Die Menüstruktur wird verändert. So bekommen z. B. Spiele einen ganz eigenen Bereich.
  • Künftig ist Platz für bis zu drei App-Preview-Videos (die lokalisiert werden können) – diese werden automatisch nach dem Auffinden der Seite im Stumm-Modus abgespielt.
  • Videos können jetzt lokalisiert und somit in der lokalen Sprache abgespielt werden.
    App-Kategorielisten treten weniger hervor.

Wie oben erwähnt wird iOS 11 im Spätsommer 2017 eingeführt. Wir sorgen dafür, dass Sie und Ihre App(s) dafür vorbereitet und geeignet sind, im neuen App Store optimale Ergebnisse zu erzielen.

So sichern Sie sich einen Vorsprung vor Ihren Mitbewerbern

Sie werden in Zukunft bis zu drei Videos auf Ihrer App-Store-Seite hochladen können – im von Ihnen gewünschten Zusammenhang. Diese können Sie nach wie vor durch fünf Screenshots ergänzen. Dies eröffnet Ihnen ganz neue Möglichkeiten, mit dem ästhetischen Ausdruck zu spielen. Fest steht, dass im App Store in Zukunft an den ersten Screenshot und das erste Video wesentlich höhere Anforderungen gestellt werden.

Der neue Untertitel kann unabhängig von Freigaben verändert werden. Dadurch haben Sie ganz neue Möglichkeiten, Ihre Kommunikation anzupassen, z. B. in Verbindung mit Kampagnen etc. Gleiches gilt für die 170 Zeichen, die Ihnen für das Bewerben der App zur Verfügung stehen.

Auch Google Play kündigt Änderungen an

Im Gegensatz zu den Änderungen im Apple App Store wird bei Google Play das Titelfeld erweitert, und zwar von 30 auf 50 Zeichen, was eine Optimierung mit noch mehr Suchbegriffen ermöglicht.

Auch der Analytics-Bereich von Google Play ist aktualisiert worden, und zwar in Form einer Neugestaltung der Schnittstelle und durch das Hinzufügen neuer Kennzahlen für Ihre Analysearbeit. Dazu zählt die neue Möglichkeit, die Absturzrate sowie den Akkuverbrauch Ihrer App zu messen.

Außerdem bietet der neue User Acquisition Report ganz neue Möglichkeiten für die Analysearbeit im Hinblick auf die Nutzerbindung. Dies ist ein sehr nützliches Werkzeug, wenn es gilt, gezielt für Ihre App eine optimale, auf die Nutzer abgestimmte Marketingstrategie zu entwickeln.

Nicht zuletzt sei an dieser Stelle erwähnt, dass Google jetzt in noch höherem Maße die Interaktion zwischen den Entwicklern und Nutzern der App fördert, und zwar durch einen besseren Überblick über Rezensionen und Bewertungen.

Insgesamt sind wir der Auffassung, dass es sich hierbei um ein interessantes Update handelt, das Ihnen viele Möglichkeiten bietet, Ihr Brand im App Store zu promoten. Wie immer bedarf es jedoch einer gezielten Planung und Optimierung, um auf die Änderungen vorbereitet zu sein.

Selbstverständlich stehen wir Ihnen gern für ein Gespräch darüber zur Verfügung, wie wir Sie bei der Aktualisierung Ihrer App(s) für iOS 11 bestmöglich unterstützen können.

Jetzt Kontakt aufnehmen

, , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Are you human? * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü
Google+